EINIGE INDIKATIONEN

Heilung, von Kopf bis Fuß


·  Kopfschmerzen (Migräne)

·  Trigeminusneuralgie

·  Periphere Neuropathien

·  Tinnitus

·  Schulter-Arm-Syndrom

.  Muskel-und Nervenschmerzen

·  Tennisellenbogen

·  HWS/BWS/LWS Syndrom

·  Knie- und Hueftbeschwerden

·  Arthritis/Arthrose

.  Gynäkologische Beschwerden

.  Allergien (Heuschnupfen)

.  Rauchentwöhnung (Thema Sucht)

 

WIE WIRKT EIGENTLICH AKUPUNKTUR

Die Akupunktur wirkt direkt auf das Nervensystem ein und wirkt therapeutisch zielführend auf die inneren Organe und schmerzhaften Muskelgruppen. Über die Stimulierung der Akupunkturzentren wird das Mittelhirn angeregt. Dadurch werden die körpereigenen Schmerzmittel, bekannt als Enkephaline und Endorphine, ausgeschüttet und das betroffene Areal besser durchblutet. Oft geht dies einher mit einer Linderung der Schmerzsymptomatik. Bei der Akupunktur – und da ist es egal, welche Technik angewandt wird – werden nicht die schmerzenden Körperpartien selbst behandelt. Stattdessen werden die Nervenbahnen direkt stimuliert, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.

 

©2019 Schmerztherapie Mohrmann. Mitglied Unabhängiger Heilpraktiker.